Jungchemiker - Exkursion Chemisch-technische Umweltschutzanstalt Biocrates

Am 21.05.2019 versammelten sich 12 motivierte Chemiker und eine Biotechnologin um 09:00 im Seminarraum der chemisch-technischen Umweltschutzanstalt (CTUA). Dort startete Dr. Josef Wieser, Leiter des Laborbereichs Organik, mit einer generellen Einführungen über die verschiedenen Aufgabenbereiche der CTUA sowie der Hierarchie in der Schutzanstalt. Bei der CTUA handelt es sich um eine akkreditierte Prüf- und Inspektionsstelle, welche sowohl Laboranalysen, aber auch Probenentnahmen vor Ort durchführt. In den unterschiedlichen Ab- teilungen können Proben organischen, anorganischen, metallischen und mikrobiologischen Ursprungs Natur überprüft werden. Dr. Wieser erzählte uns noch einige interessante und über- raschende Geschichten aus dem Berufsalltag, zum Beispiel über Notfalleinsätze bei Gefahr- stoffunfällen und den Gefahren bei der Probeentnahme. Nach diesem interessanten Vortrag folgten die Laborbesichtungen. Besonders in Erinnerung bleibt hier die Mischung aus hoch- modernen Analysemethoden gemeinsam mit altbewährten Prüfverfahren.

Die 16 Teilnehmer_innen beim Vernetzungstreffen.

Nach einer kurzen, gemeinsamen Mittagspause und einem Verdauungsspaziergang zu der Firma Biocrates, folgte der zweite Teil unserer Firmenexkursion. Bei einem anfänglichen Vor- trag hat uns Guido Dallmann erklärt aus welcher Motivation Biocrates entstanden und auf welche Forschungsfelder sie spezialisiert ist. Biocrates ist eine Innsbrucker Firma mit welt- weiten Standorten, die sich auf Metabolomics, speziell der Identifizierung von Metaboliten in einer Vielzahl von Proben fokussiert hat. In sogenannten Kits - all in one, ready to use Lö- sungen - können bis zu 500 Metaboliten gleichzeitig detektiert werden. Der Fokus liegt dabei auf einem simplen Arbeitsablauf für den Anwender. Danach durften wir einen Einblick in die Labore und den Arbeitsalltag eines Chemikers in einem privatwirtschaftlichen Unternehmen genießen. Abschließend hat noch ein PhD Student aus Nepal über seinen Einstieg in die Fir- ma mittels des EURAXESS Programms der Europäischen Union einen interessanten Vortrag über den Ablauf eines solchen wissenschaftlichen Austauschprogramms gehalten.

Die 16 Teilnehmer_innen beim Vernetzungstreffen.

Die 16 Teilnehmer_innen beim Vernetzungstreffen.

GÖCH Beitritt
Jungchemiker-Newsletter
Kalender
28.05.2024

Gleichberechtigung ist in der Gesellschaft schon ein wichtiges Thema. Wie ist das allerdings in der Wissenschaft? Die Wissenschaftlerinnen Ass. Prof. Dr. Florentine Marx-Ladurner, Prof. Dr. Simone Moser, Ass.-Prof. Dr. Heidi Schwartz, und PhD Studentin Johanna Freilinger stellen ihre Erfahrungen zum Thema Gleichberechtigung als Frau in der Wissenschaft vor.

28.05.2024

Die Junge Chemie Wien lädt zum Stammtisch ins Top Kino auf der Gumpendorferstraße ein!

28.05.2024

Walter Schneider, Innovationsmanager und Leiter der Geschäftstelle der GÖCH, wird einen Vortrag zum Thema Forschung und Innovation halten und gibt Einblicke in die Finanzierungsmöglichkeiten im universitären Kontext.

29.05.2024

Ein spannender Vortrag zu Forschung und Förderungen in Österreich und der EU.